Regenwetter – ran an die Nähmaschine!

Schon länger wollte ich einen Stoffrest zu einer Bluse verarbeiten, an einem Tag mit Dauerregen war DIE Gelegenheit dazu.

Erstmal die Vorarbeiten:

  • Schnittmuster ausschneiden
  • Stoff entsprechend ausbreiten
  • so lange puzzeln, bis die einzelnen Teile alle sinnvoll untergebracht werden konnten und auch das Muster richtig fortläuft:

20150501_115450

Äh ja, der Rest war wirklich seeeehr schmal 😉 Aber es hat bis auf den letzten cm gereicht! 🙂

Dann alles ausschneiden, Teile bügeln, entsprechende Einlagen aufbügeln, Besätze vorbereiten usw. Damit ist die Arbeit getan, die ich immer am nervigsten finde und dann kanns endlich richtig losgehen!

Mittleres Rückenteil und zwei mittlere Vorderteile an den Schulternähten zusammen nähen, Halsbesatz zufügen:

20150501_145919

Genauso werden die vorderen und hinteren Seitenteile an der Schulternaht verbunden, der Ärmelbesatz angebracht, als nächstes die Flügelärmel drüber und schließlich kommen die hinteren Seitenteile an das Rückenteil:

20150501_183122

20150501_183147

Nun kann man die Seitennähte schließen und das meiste ist getan:

20150501_195150

Nächste Schritte:

  • Saum umnähen
  • Knopfleiste mit Knopflöchern versehen und entsprechend vorbereiten
  • Blenden links und rechts anbringen

20150503_164452

Auch erledigt. Abschließend nun die Knopfleiste hinter die Blende auf der rechten Vorderseite anbringen und natürlich noch die Knöpfe annähen. Fertig! Paßt sogar 😉

20150503_205418

Ergebnis: eine schöne luftig leichte Sommerbluse, durch die außen angesetzten Flügelärmel hat man ein Tragegefühl wie bei einem Top, ist aber doch „angezogener“.

Der Schnitt stammt aus der neuen Burda easy FS/2015.

Schreibe einen Kommentar


*


Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w012767e/miriswelt.de/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 63