Das Rumford-Brot

oder: was rum liegt und fort(d) muß! Wer viel bäckt und viel ausprobiert, hat irgendwann das Problem, daß in der hintersten Schrankecke jede Menge fast leerer Mehltüten rumstehen mit Sorten, die man aus diversen Gründen nur recht selten verwendet. Die brauchen zum einen unnötig Platz, zum anderen besteht die Gefahr, wenn das zu lange rumliegt, … weiterlesenDas Rumford-Brot

Laugengebäck

Eine frische Laugenstange oder eine Brezel, dick mit Butter bestrichen: mehr brauchts nicht zum glücklich sein 🙂 Viele schreckt jedoch der Umgang mit der Bäckerlauge aus Natriumhydroxid (NaOH) ab, welche stark ätzend ist. Es geht aber auch anders (auch wenn sich hierüber die Geister scheiden); ich verwende ganz normales Haushaltsnatron (NaHCO3). Ich persönlich bin mit … weiterlesenLaugengebäck

Schwarzwälder Brot

Neues aus der Backstube! Ein Klassiker im süddeutschen Raum ist das Schwarzwälder Brot, ein dunkel ausgebackenes und sehr aromatisches Mischbrot mit knuspriger Kruste und weicher Krume. Hier das Rezept für zwei Laibe: Sauerteig: 200 Gramm Roggen 1150 200 Gramm Wasser (30 °) 20 Gramm Anstellgut Vorteig: 100 Gramm Weizen 550 1 Gramm Hefe 100 Gramm … weiterlesenSchwarzwälder Brot

Erste Erfahrungen mit einer Getreidemühle

Seit kurzem hat die Küchengerätefamilie Zuwachs bekommen in Form eine Getreidemühle. 🙂 Grund für die Anschaffung war in erster Linie Neugier, ob sich frisch gemahlenes Mehl beim Brotbacken im Geschmack erkennbar niederschlägt. Vollkornmehl verliert sehr schnell an Inhaltsstoffen und wird auch sehr schnell ranzig. Deswegen habe ich davon auch immer nur kleine Mengen davon zuhause. … weiterlesenErste Erfahrungen mit einer Getreidemühle

Einen Sauerteig selbst züchten

Wer mit Sauerteig backen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, an einen zu kommen: man bittet einen befreundeten Hobbybäcker, der bereits einen hat, um etwas Anstellgut. Oder man nimmt eine fertige Starterkultur aus dem Bioladen/Reformhaus. Vorteil: der erste Reifeprozeß, der seine Zeit dauert, entfällt. Der Nachteil beider Methoden: es entgeht einem das spannende Miterleben, wie die aus … weiterlesenEinen Sauerteig selbst züchten

Laugenstangen backen

Heute gibts mal wieder frisches Laugengebäck. Klingt aufwendig, ist aber ganz einfach. Wir brauchen an Zutaten: 500 gr. Weizenmehl 550 300 gr. lauwarmes Wasser 10 gr. Frischhefe 1 Prise Zucker 10 gr. Salz 40 gr. (weiche) Butter 3 EL Haushaltsnatron grobes Salz zum bestreuen Mehl in eine große Schüssel geben, eine Kuhle in die Mitte … weiterlesenLaugenstangen backen

Die perfekten Brötchen…

…gibts mit ganz wenig Arbeit. Und ganz wenig Hefe. Ok, einen kleinen Haken hat die Sache: die kann man nicht von jetzt auf gleich machen, wenn es einem grade in den Sinn kommt. Dafür braucht man am frühen Morgen nur den Ofen einschalten und wird dafür mit ganz frischen und knusprigen Brötchen belohnt. Das Geheimnis … weiterlesenDie perfekten Brötchen…