Arbeiten im Frühling – der Selbstversorger-Garten im März

Im Märzen der Bauer… der tut so allerhand. Auch im Selbstversorger-Garten fängt das Arbeitsjahr nun wieder richtig an. In milderen Gefilden auch schon Ende Februar, in den eher kühleren Breiten hier muß man sich noch mehr in Beherrschung üben. Anzucht von Tomaten und Chilis Aber was auf jeden Fall ansteht, ist Anzucht von wärmeliebendem Gemüse … weiterlesenArbeiten im Frühling – der Selbstversorger-Garten im März

Saatgut auf Keimfähigkeit testen

Linsen Keimfähigkeit

Langsam geht es wieder los mit Aussaat und Anzucht von Pflanzen. Im Fundus hat man immer wieder Saatgut, welches entweder schon älter ist, vielleicht aus Unachtsamkeit falsch gelagert wurde oder man möchte ausprobieren, ob etwas überhaupt keimfähig ist.Das kann man ganz einfach ausprobieren: in eine flachen Schüssel ein befeuchtetes Küchentuch legen, die Saatkörner verteilen; mit … weiterlesenSaatgut auf Keimfähigkeit testen

Selbstversorger-Garten im Juni

Die meisten selbstgezogenen Pflänzchen sind nun an Ort und Stelle, haben sich schön entwickelt und langsam aber sicher beginnt die große Zeit der Erntewellen. Ein guter Augenblick für einen kurzen Spaziergang im Selbstversorger-Garten. Los gehts! Der Hauptgarten Zur Linken des kleinen Weges ist ein reiner Ziergarten, der während der ganzen Saison eine Fundgrube für Bienen … weiterlesenSelbstversorger-Garten im Juni

Die Hühner-Soap Teil 4: tägliche Routine

Henne mit Küken

Nachdem ich zuerst vorgestellt habe, was man im Vorfeld alles benötigt, wenn man Eier ausbrüten lassen möchte von der Henne, geht es im vierten Teil der Serie nun darum, was man als Hühnerhalter während der 21 Tage dauernden Brut zu tun hat. Kurz: nicht viel. Das einzige, was man jeden Tag machen muß, ist dafür … weiterlesenDie Hühner-Soap Teil 4: tägliche Routine

Endlich wieder frisches Grün – Bärlauchpesto mit Cheddar

Pesto aus Bärlauch

Endlich wieder Bärlauchzeit! Ich liebe Bärlauch in sämtlichen Varianten und probiere gern was neues aus. Aber was immer sein muß, ist Bärlauchpesto. Hier auch mal mit Abwechslung zu den sonst verbreiteten Rezepten: anstatt Pecorino habe ich Cheddarkäse verwendet, als Nüsse statt Pinienkernen oder Cashews mal Erdnüsse. Den Bärlauch habe ich zu Beginn eine Weile gewässert, … weiterlesenEndlich wieder frisches Grün – Bärlauchpesto mit Cheddar

Alte Rezepte: Schütteljohannisbeeren als Preiselbeerersatz

Preiselbeeren gedeihen leider nicht in jedem Boden. Wer nun keine selbst anbauen kann und sie auch nicht auf Bauernmärkten vor Ort findet, dem bleibt immer noch eine Alternative zum schnöden Kauf im Supermarkt: man nehme einfach Johannisbeeren und koche sie geschüttelt, nicht gerührt 😉 Der Clou besteht darin, daß durch gelegentliches schütteln und ruckeln am … weiterlesenAlte Rezepte: Schütteljohannisbeeren als Preiselbeerersatz

Tomaten selbst ziehen

Ein lauer Sommerabend, ein Glas Wein auf dem Balkon, dazu ein gutes Essen. Was darf dabei nicht fehlen? Die Tomate! Im Gegensatz zu den gekauften Früchten, die oft recht fade daherkommen und maximal „nach rot“ schmecken, haben eigene, vollreif geerntete Tomaten ein unvergleichliches Aroma. Kommen sie doch von der Pflanze direkt in die Küche (oder … weiterlesenTomaten selbst ziehen

Kräuter trocknen

Im Spätsommer ist es an der Zeit, Kräuter zur Verwendung als Gewürz und Tee zu konservieren: Kräuter am besten vormittags abschneiden, gründlich ausschütteln und zum trocknen für einige Tage auslegen, entweder auf Zeitungspapier oder Gittern. Ein Dörrautomat ist dafür nicht notwendig. Wenn sie komplett trocken sind und deutlich rascheln, können wir weitermachen: Blätter von den … weiterlesenKräuter trocknen

Gärtnern auf dem Balkon

Balkongärtnern, Gärtnern in der Kiste oder „Urban Gardening“: egal wie man es nennen mag, dies ist nicht nur für diejenigen praktisch, die mangels Garten gar keine andere Möglichkeit zum gärteln haben, auch für Gartenbesitzer, deren Gärten nicht direkt am Haus liegen – so wie es bei mir der Fall ist – können so ein paar … weiterlesenGärtnern auf dem Balkon