Spaß an der Nähmaschine: leichte Hose mit Bindeverschluß

Schlechtes Wetter sinnvoll ausnutzen: aus einem leichten Baumwollstoff entsteht in kurzer Zeit eine schlichte Hose ohne viel Schnickschnack. Statt Reißverschluß gibt es nur ein Zugband. Darum ist ein leichter Stoff wichtig, bei einem dicken trägt das sonst zu sehr auf. Passende Schnitte dafür gibts in diversen Nähzeitschriften oder auch gratis im Netz, oder man kopiert … weiterlesenSpaß an der Nähmaschine: leichte Hose mit Bindeverschluß

Erste Erfahrungen mit einer Getreidemühle

Seit kurzem hat die Küchengerätefamilie Zuwachs bekommen in Form eine Getreidemühle. 🙂 Grund für die Anschaffung war in erster Linie Neugier, ob sich frisch gemahlenes Mehl beim Brotbacken im Geschmack erkennbar niederschlägt. Vollkornmehl verliert sehr schnell an Inhaltsstoffen und wird auch sehr schnell ranzig. Deswegen habe ich davon auch immer nur kleine Mengen davon zuhause. … weiterlesenErste Erfahrungen mit einer Getreidemühle

Einen Sauerteig selbst züchten

Wer mit Sauerteig backen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, an einen zu kommen: man bittet einen befreundeten Hobbybäcker, der bereits einen hat, um etwas Anstellgut. Oder man nimmt eine fertige Starterkultur aus dem Bioladen/Reformhaus. Vorteil: der erste Reifeprozeß, der seine Zeit dauert, entfällt. Der Nachteil beider Methoden: es entgeht einem das spannende Miterleben, wie die aus … weiterlesenEinen Sauerteig selbst züchten

Selbstgemachtes Deo mit Natron – aluminiumfrei!

Deo selbst machen ist ganz einfach und braucht nicht viele Zutaten:

  • 2 TL Natron (Natriumhydrogencarbonat)
  • 100ml Wasser
  • wenns gut riechen soll: 10 Tropfen naturreines ätherisches Öl
  • ein Pumpfläschchen (entweder leere Parfumflasche oder sonst im Drogeriemarkt besorgen)

weiterlesenSelbstgemachtes Deo mit Natron – aluminiumfrei!

Wie macht man Fichten-„Honig“?

Streng genommen ist das, was ich jetzt zeige, natürlich kein Honig, sondern nur ein sehr dickflüssiger Sirup. Er schmeckt aber prima als Brotaufstrich, im Tee oder in Desserts und hat auch eine honigähnliche Konsistenz. Was braucht man dazu? Die frischen Triebspitzen von (jungen) Fichtenbäumen. Von jungen Bäumen deswegen, weil man dann einfach bequem hinkommt. Die … weiterlesenWie macht man Fichten-„Honig“?

Regenwetter – ran an die Nähmaschine!

Schon länger wollte ich einen Stoffrest zu einer Bluse verarbeiten, an einem Tag mit Dauerregen war DIE Gelegenheit dazu. Erstmal die Vorarbeiten: Schnittmuster ausschneiden Stoff entsprechend ausbreiten so lange puzzeln, bis die einzelnen Teile alle sinnvoll untergebracht werden konnten und auch das Muster richtig fortläuft: Äh ja, der Rest war wirklich seeeehr schmal 😉 Aber … weiterlesenRegenwetter – ran an die Nähmaschine!

Gäste bewirten…

….diesmal unter dem Motto: entweder selbst angebaut oder wenigstens selbst gemacht! Als es dann gab: Getränke: eigener Most (Mineralwasser zum verdünnen, für die, wo es nicht so stark wollten) eigener Apfelsaft Essen: zwei Körbe Laugengebäck mit (gekaufter) Butter gefüllte Eier mit selbstgemachten Bärlauchsenf eine „Brotblume“, gefüllt mit selbstgemachten Pesto ein Laib Bauernbrot als Brotaufstrich ein … weiterlesenGäste bewirten…

Plätzchen backen

Zum ersten Mal Spekulatius gemacht. Mangels Spekulatiusmodel hab ich den Teig einfach ausgestochen. Fazit: sehr sehr lecker! Teig ist schön mürbe und knusprig, die zugegebenen Gewürze – bestehend aus Zimt, Ingwer, Nelken und Muskatnuss – passen perfekt zusammen.   Hier das ganze Rezept:   225 g weiche Butter 210 g brauner Zucker 2 TL gemahlener … weiterlesenPlätzchen backen